Montag, 30. Mai 2011

Holunderblütenlikör, mhhhh...


 -
Allein schon die Blüten sind so herrlich anzuschauen, aber das was daraus werden kann,
hat wirklich Suchtcharakter.
-
Einmal habe ich heute gewöhnlichen Sirup angesetzt,
 und dieses Jahr zum ersten mal auch einen Likör.

-
Dafür braucht man:

150 g Kandiszucker
1 Zitrone (in Stücke geschnitten)
15 Dolden der Holunderblüten
0,7 l Wodka
-
Das alles muss 4 - 6 Wochen ziehen, und ist dann genussfertig :O)))
Na, wenn so feine Sachen rein kommen, kann ja nichts schlechtes rauskommen !
-
Und weil´s so schön anzuschauen ist, darf´s sogar in der Küche stehen!
-
Am Donnerstag ist im Hause Good Luck Erstkommunion, also wundert euch nicht,
und seid alle sooo lieb gegrüßt
-

Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    das sieht so toll aus und hört sich so lecker an!
    Heute kam das wunderschöne Towel an - Vielen Dank dafür du Liebe ich freu mich sehr!!! Werde ich natürlich noch posten!
    Ich drück dich,andrella

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Gabi,

    deine Foto´s sind wieder soooo schön und wenn bei uns er Holunder blüht, werde ich nicht nur Sirup machen, sondern auch dein Rezept probieren. Muss der Ansatz in der Sonne stehen und zwischendurch geschüttelt werden???

    Eurem Kommunionskind wünsche ich Donnerstag einen traumhaft schönen und unvergesslichen Tag ♥

    ♥♥♥ - lichst Julia

    .... die in der gesamten Bloggerwelt wohl nur bei dir einen Kommentar hinterlassen kann :-(

    AntwortenLöschen
  3. Huuuuuhuuuu meine LIebe..
    das ist ja mal eine geniale Idee.. Gabiiiiiiiii das mach ich nach... DAnke für das geniale Rezept.. und in 4- 6 Wochen..??? mhhh.. das ist gut.. dann ist richtig Sommer und wir haben sicher wieder unsere Gartenparty..da wird er eingeweiht :O))
    Schöne Bilder haste wieder gemacht..
    hab es fein ggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabi, das sieht ja toll aus ! Ich wünsche Euch ein schönes Fest. GLg Sabrna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabi, viel Freude bei den Vorbereitungen für die Erstkommunion und am Donnerstag ein schönes Fest! Holunderbeersirup - sooo lecker in Sekt :) Liebe sonnige Grüße von Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,

    jaaaaaaaaa Holunder ist sooo lecker....und ihr habt "unter der Woche " Kommunion ? Ungewöhnlich...ich wünsche dir und dem Kind ( Tochter glaub` ich , gell ? ) einen wundervollen Tag, mit allem, was dazugehört !!!Eins der schönsten Feste überhaupt, find ich und fanden auch die Kinder...

    Schick euch liebe Grüße und denk am Donnerstag besonders an euch,

    Sanne

    AntwortenLöschen
  7. Sirup hab ich auch schon oft gemacht, aber Likör noch nie. Ich liebe diesen Duft. Ich könnte stundenlang unter so einem Strauch rumsitzen.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gabi,
    ich habe jetzt schon soviel über Holunderblütensirup gelesen, dass ich den auch unbedingt mal probieren muss. Aber ich denke, jetzt muss ich warten bis nächstes Jahr, um wieder einen zu finden.
    Ich wünsche Euch einen wunderschönen Erstkommunions-Donnerstag.
    GGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Ui, schon alleine der Anblick ist grandios, der ist ja zu schade zum Trinken ;o)
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  10. Das geht ja hier hochprozentig zur Sache ;oD. Sieht total toll aus - auf jeden Fall nachahmenswert! Wünsch dir eine schöne Woche. Alles Liebe Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gabi
    Die Holunderbilder sind wunderschön. Wir mussten unseren vor Jahren aus dem Garten entfernen, weil er sooooo ungünstig stand - aber nach den vielen tollen Blog-Bildern hab ich beschlossen: es muss wieder einer her!!!
    Glg Marianne

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen!
    Dein Holunerblütensirup sieht doch schon suuuuper aus. Wirklich dekorativ. Ich glaub ich sollte heute auch noch gehen und welchen pflücken, bevor es anfängt zu regnen!

    LG
    Tanni

    AntwortenLöschen
  13. Mmmm ich liebe Holunderblüten, alleine wenn man am Busch vorbeigeht duftet es schon so gut.

    Ein wunderschönes Erstkommunionsfest. Nimm es dir nicht zu streng, sondern genieße.

    Einen schönen Tag.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Gabi!!!!!
    Danke für das Rezept und Du hast Recht, der eingelegte Holunder ist auch sehr sehr dekorativ!!! Der dürfte bei mir auch in der Küche "warten" bis er fertig ist! So und nun zur HAUPTSACHE!!! Danke für Dein zuckersüßes Päckchen!!! Es hat mich heut erreicht!!! Das Geschirrtuch ist soooo schön ich hab riesige Freude damit! So lieb verpackt und beschriftet hast Du alles!!!! Ich habs auf meinem Blog gezeigt!!! Du bist ein Schatz ich DANKE Dir, drück Dich und geb Dir einen dicken Schmatzer!!!!
    Ganz liebe Grüße!!
    Deine glückliche Gabriella

    AntwortenLöschen
  15. Wonderful likør :) I also love to make such lowley drinks from nature :)

    Hugsxxx

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Gabi!
    Jetzt war ich gestern tatsächlich unterwegs zum Pflücken. Ich habe noch nie Holunderblütensirup oder Likör gemacht! Allerdings schon Himbeer und Brombeerlikör. Dazu habe ich allerdings Korn benutzt. Vodka kenne ich nur vom Limes. Bin ganz gespannt wie der Likör dann mit Vodka schmeckt!

    Liebste Grüße
    Tanni

    AntwortenLöschen
  17. Gabilein, wenn ich denn Alkohol süffeln würde, ich tät' direkt diesen Holdersaft nachproduzieren! Aber da ich nun nicht so süffele, guck ich halt deine schönen Bilder....Ich kann mir allerdings gut vorstellen, dass es lecker schmeckt, denn ich erinnere mich zu gerne an den Holderchampagner, den meine Grossmutti immer angesetzt hat. Je älter der wurde, umso schöner prickelte er (allerdings nicht im Bauchnabel, ghihi!!) Und ich hab noch genau die Korken vor Augen, mit denen sie immer die Flaschen verschloss- die waren dann kunstvoll mit einer Schnur zugeknüpft. Ach, so schöne Kindheitserinnerungen! Der Holderbaum stand hinter meinem Elternhaus im Eck, und irgendwann musste er leider, leider gefällt werden, weil er so krank und so voller Läuse war! Bäumefällen ist für mich ein rotes Tuch, da werd ich immer ganz melancholisch..... Wenn man sich vorstellt, was alte Bäume schon alles erlebt haben und zu erzählen hätten!
    Dir wünsche ich frohes Schaffen und eine schöne 2. Wochenhälfte!
    Bis bald,
    herzelichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  18. Welch Leckerei - hmmmm - verführerisch -
    und die Blüten sehen so süß aus - so dekorativ -
    bin gespannt auf deinen Post mit dem Pusteblumen-Tattoo -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  19. Hihi, bei Dir zieht also auch eine Pusteblume ein? Bin auch schon sehr gespannt drauf - die hat mir nämlich auch supergut gefallen und bei Ruth hab ich gerade auch schon bewundert!

    Die Fotos vom Likör und den Blüten sehen toll aus - allerdings ist das nix für Stillmamis ;o) Aber eigentlich egal, ich trink eh keinen Alkohol :o)

    Liebe Grüße aus dem heute regnerischen Berching (bis zur Kommuion gibt es aber wieder Traumwetter!!).
    Melanie

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Gabi,
    Ersteinmal danke fuer dein Kompiement das geht natuerlich runter wie Oel...zwinker

    Das mit dem Likoer kann Frau das auch mit anderen Bluetten machen?Und wenn ja mit was?Ich denke nicht das ich ein Holundertyp bin ich mag den Geruch auch nicht so.
    Aber die Bluetten sehen wundervoll aus.

    Sei ganz herzlich Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Gabi, mensch hört sich das lecker an! Lässt sich bestimmt auch super mit Sekt auffüllen!
    Wir haben einen Hollerbusch im Garten , aber meine Mädels haben gestern fast alles runtergezupft, denn ein Sträußchen für Papa muss heute schon drin sein (aus Holunderblüten wohl gemerkt ;-) )
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Gabi!

    Das sieht richtig lecker aus...hhhmmmm. Ich hoffe, ihr habt den gestrigen Tag gut überstanden.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Gabi,
    das hört sich superlecker an und die Fotos sehen einfach vielversprechend aus.
    Ich habe noch nie Holunderbüten verarbeitet, aber ich könnt's ja mal probieren :O)

    Ich hoffe, Ihr hattet am Donnerstag eine schöne Feier...das Wetter war, zumindest hier wohl perfekt dafür.

    Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende,
    liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen