Montag, 12. Februar 2018

♡ Häschen von der Nadel gehüpft


Hu, hu ihr Lieben !

Erster Ferientag, erste Kreativaktion,
ich brauch eindeutig mehr von diesen Tagen !

;o)


Bei sostrenegrene habe ich mir diese Sticklochkarten mitgenommen - wieder so eine nette Grundschul-Kindheitserinnerung, oh, oh !
 Für große Motive ist es definitiv nicht geeignet, doch um so schneller ist man fertig, lach.
Gestickt habe ich mit Topflappengarn.
Ich finde Häschen wirkt so und braucht gar keinen Rahmen, oder was meint ihr ?

Da ich es nicht zu gerne zu bunt treibe, nutze ich die Zeit einfach für mich und wünsche euch allen feine Faschingstage, so wie ihr sie mögt !!!

bis dann,
alles Liebe



P.S.:

Da Nicole noch zu ihrer tollen Aktion "Buch und mehr" eingeladen hat, habe ich gestern ratzfatz noch zu Ende gelesen:

Die Blumenschwestern -- Cathy Hopkins

Ist das Cover nicht schon einfach nur traumhaft?!!

;O)


Iris Parker hat drei sehr unterschiedliche Töchter: die sensible Künstlerin Daisy, die pedantische Rose und zu guter Letzt Fleur, Freigeist und Femme fatale. Seit Jahren haben die Schwestern nicht mehr miteinander gesprochen und sind schockiert, als sie bei der Verlesung von Iris’ Testament von einer Bedingung erfahren: Wollen sie das Vermögen erben, müssen sie ein Jahr lang eine Reihe von Wochenenden miteinander verbringen, die Iris vor ihrem Tod organisiert hat. Aber sind Spa-Aufenthalte, Tanzstunden und Töpferkurse genug, um die Blumenschwestern wieder zusammenzubringen, selbst wenn es der letzte Wunsch ihrer geliebten Mutter war? 


Irgendwie erinnerte mich der Klappentext ein bisschen an das fantastische Buch: "P.S. Ich liebe Dich", ein Grund warum ich dieses mir dann bei Randomhouse ausgesucht hatte.
Ich wurde nicht enttäuscht.
Die Charaktere der Schwestern, die unterschiedlich nicht sein konnten haben mich sehr fasziniert. So wie im richtigen Leben hat jede so ihr Stückchen Last zu tragen, und jede muss mit unterschiedlichen Widrigkeiten des Lebens umgehen zu wissen.
Manches war vorhersehbar, anderes weniger, doch genau damit blieb der Spannungsbogen erhalten.
Mir hat es gut gefallen!

Donnerstag, 8. Februar 2018

♡ Wie am Schnürchen --- ein 5-Minuten-Projekt!


Ihr Lieben,
was einem beim Räumen und Ausmisten nicht so alles entgegenkommt ?!!

Perlen und Schnur,
zwei die sich doch farblich schon mal hervorragend ergänzen!


Ich bin diesen tollen, schlichten Ampeln schon länger verfallen, und außerdem bin ich, wie ihr bereits wisst,  ein Grundschulkind aus den 70ern, das Schönschrift und zeitgleich Makramee-Knoten gelehrt bekam.

:O)

Das will doch alles wieder aufgefrischt werden !



Hier ist es also mein Erstlingswerk, das sich mit unterschiedlichen Töpfchchen klasse kombinieren lässt und an meinen Sprossenfenstern ganz grazil wirkt.

Es ist noch Garn da und ich werde weiter experimentieren, Anleitung gibt es im Netz zur Genüge.
Brauch ihr einen Link ?


Wer nicht selber einen Knoten hineinbringen will, hinterlässt hier bis Samstag ein paar Zeilen, und dann verschwindet ein fertiges Exemplar mit der Post nach Irgendwo, und ist vielleicht sogar am Valentinstag genau bei dir, mit Herz versteht sich!

Viel Glück !


Freitag, 2. Februar 2018

♡ Schönschrift, ...


... oder wie man heutzutage sagt: Handlettering!

Ihr Lieben,
das wollte ich schon so lange mal ausprobieren, was habe ich nicht auch als Erstklässlerin diese Schreibübungen geliebt ?!!!
Der Bassermann-Verlag stellte mir dieses Anleitungsbuch zur Verfügung, es konnte/könnte also losgehen,
doch ihr kennt das, denn manchmal müssen Ideen erst reifen, und zumindest mir, muss dann die Richtige(!) über den Weg laufen.


Ungenutzt fand ich die "goldigen" Rähmchen in meinem "Dekolager", was man nicht so alles hat ?!
So und nun war die Idee geboren:
Zwischen die Glasscheiben passte ich schwarzes Tonpapier ein und jetzt aber los, mit Kreidestift.
Hui, so frei Hand gar nicht so einfach für mich, doch neuer Geistesblitz:
 Papier wieder raus und Rahmen rauf aufs Buch, Durchmalen geht viel einfacher.

;O)

Die Rahmen sind fast wie Tafeln, was nicht passt, ist mit einem Wisch gleich wieder weg!
Außerdem gibt es Vorder-und Rückseite, so kann ich mal wieder drehen und wenden, wie ich lustig bin.



Im Buch selbst findet ihr 33 schön Alphabete, aber auch Vorlagen für Ornamente, Schwünge Etiketten und ein paar Illustrationen.
Ganz ohne Übung wird es schon wie damals nicht gehen, lach.
Die ersten Grundsätze werden erklärt, ein bisschen Fachchinesisch ist dabei, und dann geht es auch schon los. Ich empfand es als sehr hilfreich, dass die Alphabete im Buch auf Karopapier gedruckt sind, das gibt mir persönlich viel mehr Sicherheit. Ich finde das Buch sehr schön aufgemacht, die Schriftarten gefallen mir und in das Cover bin ich sowieso ganz verliebt!
Ich bin Anfängerin, und ich komme doch sehr gut damit zurecht, und für diesen Preis ist es einfach klasse!
Hier (klick) gibt es eine guten Einblick ins Buch.

Übrigens wollte ich noch noch ganz herzlich Danke sagen, für die lieben Worte zum Fellkissen!
Ich habe mich wirklich sehr gefreut!
Schwups, sind wir schon im Februar, und ehrlich,
ich bin 
frühlingsreif!

Allerliebste
Grüße


PS: Es gibt sie noch, diese Rahmen :O) --- nämlich hier (klick)