Mittwoch, 9. Dezember 2009

Die Weihnachtsmaus....

... ist sonderbar
(sogar für die Gelehrten),
denn einmal nur im ganzen Jahr
entdeckt man ihre Fährten.
.
Mit Fallen oder Rattengift
kann man die Maus nicht fangen.
Sie ist, was diesen Punkt betrifft,
noch nie ins Garn gegangen.
.
.
Das ganze Jahr macht diese Maus
den Menschen keine Plage.
Doch plötzlich aus dem Loch heraus
kriecht sie am Weihnachtstage.
.
.
Zum Beispiel war vom Festgebäck,
das Mutter gut verborgen,
mit einem mal das Beste weg
am ersten Weihnachtsmorgen.
.

Da sagte jeder rundheraus:

"Ich hab es nicht genommen!

Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,

die über Nacht gekommen!"
.


Seht Ihr den Boden durchblitzen ???
.
.
.
Doch sag ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte Euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt,
bleibt jedem selbst überlassen!
(nach James Krüss)
.
Habt alle eine schöne Wochenmitte,
und hütet Euch vor den Weihnachtsmäusen !!!
.
Gabi

Kommentare:

  1. Das ist ja ein süßes Gedicht und die Plätzchen sehen zum Anbeißen aus! Das machen wir die Tage auch nochmal, GLG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gabi,
    hmm, sieht ja lecker aus! Kein Wunder, wenn sich da die Mäuschen (Ist das ein Roborowski Zwerghamster?) einschleichen.
    Bei uns gibt es auch welche, die Plätzchen haben schon rapide abgenommen.
    ♥-liche Adventsgrüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gabi,
    das ist ja witzig, habe gerade gesehen, dass Du mir 10 Minuten vorher einen Kommentar hinterlassen hast. Dankeschön, Dein Blog-Name stimmt auch fröhlich.
    Alles Liebe
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. hihi...dieses Gedicht versuche ich jedes Jahr auswendig zu lernen.......wird wohl auch dieses mal nichts ;o))

    Bleibt einfach nicht haengen.....

    Schoenen tag dir !
    Neike

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gabi,

    das ist echt gemein, alles der armen Wiehnachtsmaus in die nicht vorhandenen Schuhe zu schieben. Selbst WENN sie es war, dann reicht ihr sicher ein kleines Plätzchen am Tag, und wir haben doch alle soviele davon, dass es nicht weh tut, etwas davon abzugeben, nich ?

    Danke für Dein goldiges Gedicht und die schönen Fotos dazu.

    Übrigens wie geht es Deiner armen kleinen Nasenmaus ? Die braucht bestimmt einen extra Keks :-)

    Eine wundervolle Woche wünscht Eve

    AntwortenLöschen
  6. geht bergauf, danke dir !

    puhh,im Kindergarten schon...mannomann...

    ich geniesse lieber deinen post mit den passenden Bildern :o)))))

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabi,
    das Gedicht ist wunderschön!
    Ich kannte es auch noch gar nicht.
    Mit deinen wunderschönen und so lecker aussehenden Bildern paßt es einfach TOLL zusammen.
    Danke...du hast mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert!!!
    Tja...nun weiß ich auch wer hier immer die Leckereien wegfuttert :)
    GLG
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine süße Kurzgeschichte! Deine Kekse sehen seeeeeeeehr lecker aus!!!!! :o)
    Liebe Grüße, Imke

    AntwortenLöschen
  9. Juhu, mein Lieblingsgedicht, daß ich seit Tagen versuche, aus dem Gedächtnis wieder herauszukramen, jetzt kann ich es meinem Sohn vorlesen!! Hm, und von den Keksen könnte ich jetzt einen stibitzen - unsere Plätzchen sind alle bzw. von der Katze (!!!) angefressen und somit nicht mehr genießbar...
    Danke der Nachfrage übrigens, gehts Euch wieder gut? Ich hab noch etwas Husten und bin vor allem noch recht schlapp, das ist gar nix für meinen unruhigen Geist, aber mein Sohn ist wieder hergestellt, denke ich!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gabi,
    ich danke dir für deine lieben Worte.

    Beide Mäuse sind sehr süß. Ich würde schon gerne mit der Weihnachtsmaus teilen -

    alles Liebe - Ruth

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja ein witziges Gedicht - kannte ich noch garnicht! ;o)
    Jaja, die lieben Weihnachtsmäuse ... Die hab ich hier auf Arbeit genauso wie zu Hause, und plötzlich war das Backwerk weg ... *hihi*
    Schönen Tag!
    Cate

    AntwortenLöschen
  12. Oh Gabi,
    was für ein süßer Post........das Gedicht ist so zauberhaft und auch all deine Bilder und von den Keksen wollen wir lieber gar nicht erst reden (seufz)!!!!!! Solche Herzchen mit halb Schokolade hat meine Oma auch immer gemacht.........die waren in Blechdosen auf dem Schrank und heiß begehrt - was war das immer für eine Kletterpartie für uns Kinder ;)))!

    Einen gemütlichen Abend und gaaaanz liebe Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gabi...
    Danke für Deinen Kommentar. Jetzt mußte ich auch schmunzeln als ich Dein Gedicht las. Es ist wirklich ganz erfrischend. Und das Foto von der Maus ist sooooo niedlich!!. Lg Katrin

    AntwortenLöschen
  14. Jöööhh, Gabi, das ist ein süsses Gedicht! Und ich liebe kleine Mäuse, wir haben sie als Kinder immer mit Zucker gefüttert- und weil meine Eltern auch sehr tierlieb sind, haben sie nichts dazu gesagt...!
    Naja, so das eine oder andere Kekschen gönnen wir dem Weihnachtsmäuschen-vielleicht lässt es dann seine Beziehungen zum Christkind spielen und sorgt so für das eine oder andere Extra-Weihnachtspäckchen... ;o)) !!
    Ausserdem- Gabi sorgt bestimmt für Nachschub- sie ist soooo eine Fleissige! Und sie zaubert so leckere Naschsachen!
    Ach Gabi, ich bin ganz erfüllt von all den Schönen Dingen, die der Advent heuer so zu bieten hat- ich hoffe, es geht dir ebenso!!

    Ganz, ganz herzliche Grüessli, und eine liebe Umärmelung,
    ANDREA

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gabi, unsere Plätzchen sind auch schon alle. Ich muss heute dringend für NAchschub sorgen!!!
    GLG, Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Is it a real mouse??? Munchen was wonderful!! Camilla

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Gabi,

    Du kannst Dir bei mir was abholen :-)

    Liebste Grüße, Nika

    AntwortenLöschen
  18. Süsse Weihnachtsmäuse habt ihr da im Haus!! Wobei ich glaube, dass für den blanken Boden in der Keksdosse andere Mäuse verantwortlich sind... Die Kekse sehen aber auch zu lecker aus!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  19. Hallo gabi, Du hast dieses hübsche Gedicht herrlich fototechnisch aufgearbeitet.
    gefällt mir sehr!
    Ich wünsche Dir einen schönen 3.Advent...glG Luna

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Gabi,
    das gibt es doch nicht. Ich bin mir sicher, dass ichunter diesem Post einen Kommentar hinterlassen habe. Es ist nicht da.....Na gut. Dann auf's Neue.
    Das Gedicht ist nämlich wunderschön und für mich so passend. Weil die ganzen Plätzchen, die ich mit meinen Enkelkindern gebacken habe, im Müll gelandet sind. Meine Schwiegertochter hatte sie in einer riesigen Plastikschüssel mit Deckel aufbewahrt. Irgendwie hat sich ein Mäuschen in die Küche geschlichen und den Deckel angeknabbert und es sich in der Schüssel bequem gemacht. Die Maus ist wieder draussen. Natürlich lebend. Jetzt muss ich noch einmal dran. Aber dann werden die Plätzchen in einer Blechdose aufbewahrt.
    Eigentlich habe ich keine Lust mehr zum Plätzchen backen. Aber was tut man nicht alles für die lieben Kleinen.
    Hab einen schönen 3.Adventsabend.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen