Mittwoch, 27. Oktober 2010

 .
-
Was soll ich sagen,
  soooo tolle Düfte ziehen durch´s Haus,
die Sonne lacht, das fertige Brot liegt schon vor mir,
da muss einem doch das Herz aufgehen!
Ich liebe es (dick, psst) mit Butter.
-
Mit diesem Rezept eröffnen wir jedes Jahr die Backsaison,
 lassen uns aber mit den Platzerl noch etwas Zeit,
sonst mag sie dann an Weihnachten doch keiner mehr.
-
Möge euer Mittwoch auch so verheißungsvoll sein !!!
-
Liebste Grüße
-

Kommentare:

  1. Mmmmh, das klingt ja lecker! Ich liebe ja Äpfel in allen Variationen - da werde ich das bestimmt mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gabi,
    ohhh...es gibt nichts besseres als frisches Brot mit Butter...:O)
    Sieht seeehr lecker aus!!
    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. ..ciaoo ...ti chiedo un piacere...se puoi riscrivere sotto la ricetta...così la riesco a leggere in italiano...mi piacerebbe provarla.:)
    Vania

    AntwortenLöschen
  4. Oh mein Gabilein...
    das Rezept hört sich ja lecker an.. jetzt gehts bald mit Plätzchen los gel....
    Deine Bilder gefallen mir auch total gut..irgendwie erinnern sie mich schon a bißerl an Weihnachten ;O))
    a dickes Busserl Susi

    AntwortenLöschen
  5. Ich LIEBE Apfelbrot! mmmh!
    Ganz liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt gut!!! Ich kenn nur Apfelbrötchen vom Bäcker!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie oberlecker sieht das denn aus!!!!!
    Das muß ich unbedingt auch mal probieren!!!!
    Heute habe ich schon einen Apfelkuchen nach einem Rezept von einer lieben Bloggerin nachgebacken...
    Demnächst ist also Dein Brot dran!!!
    GGGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gabi,
    so ein tolles brot habe ich hier leider nicht- es sieht sooo köstlich aus!
    liebste andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gabi,
    einen schönen Blog hast du! Da bleibe ich doch gern und lese mit.

    Liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Gabi,
    lecker!!!
    Die Backstube bleibt hier noch geschlossen :-(
    Aber ich kann mir den Duft richtig vorstellen!
    Guten Appetit!
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gabi,
    glaube mir,
    DAS willst du nicht sehen ;-)
    Gibt's von dir denn ein Foto?
    Muss gleich mal schauen,
    ob ich auf deinem Blog eins finde.
    Grüßle
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Oh selbstgebackenes Brot ist himmlich! Nicht nur der Duft, der dann in der Wohnung liegt, sondern auch der erste Bissen mit bissle Butter drauf...yummi!!! Dein Rezept werde ich bestimmt mal ausprobieren, lieben Dank! Viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Gabi!
    Das schaut ja sehr lecker aus... und klingt interessant! Hab ich noch nie gegessen!

    Danke fürs Rezept!

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Gabi,

    das klingt sooo lecker , werde ich mir gleich notieren und die Tage ( hoffentlich ....) probieren...hab ich noch nie gemacht, Äpfel im Brot...
    Wüpnsche Dir einen schönen Abend,
    ganz lieben Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gabi,
    Apfelbrot hab ich noch nie probiert.Hört sich ja superlecker an.
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Gabi, das sieht ja sehr lecker aus. Danke für das Rezept; ich habe Apfelbrot noch nie gegessen. GLG Sabrina

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht aber gut aus. Muss gleich ausprobiert werden. ;o) Danke für's Rezept!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Gabi! Wie geht's? I love the spices bread which I can taste when I am in Germany or in Austria! Have a nice halloween week end! Anita Camilla

    AntwortenLöschen
  19. I wonder if you can rewrite the recipe below, because I would like to try it but I must first translate it into English or Italian.
    thanks.:)
    hellooo !!!
    Vania

    AntwortenLöschen
  20. Mmmmmhhhh lecker Apfelbrot, das duftet bis zu mir *grins*! Mal schauen, vielleicht bleibt am Wochenende Zeit um auch das erste Apfelbrot zu backen....das schmeckt schließlich schon lange vor Weihnachten.
    Wünsch Dir einen schönen Nachmittag (vielleicht mit ner Tasse Tee und einem Stückerl Apfelbrot mit dick Butter).
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  21. So- meine Lieblingseiten: heute schaffe ich es vielleicht eeeeendlich mal dich dazu zu adden....was ein Wort ;o)
    Ja, dieses jahr wird eh alles anders. Die vergangenen jahre waren Morten und ich noch "zu Hause" bei unseren Eltern. Er in Dänemark und ich in Deutschland. Dieses Jahr werden wir nach Deutschland fahren.-Es ist das fest der Liebe und Familie und da wollen wir nicht alleine in LUX sein. Ich bin schon ganz gespannt, wie es wird. Liebste Grüße und hmmmm, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Tanja♥

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Gabi,
    es sieht ja sehr lecker aus.Aber Apfelbrot kenne ich gar nicht.Ich esse frisches Brot auch am liebsten mit Butter.Ich glaube ich muß auch bald mal wieder backen.
    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Gabi, ich bin Carmen. Dir blog ist fantastisch! Du hast einen raffinierten und delikaten Geschmack!
    (Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch!)
    Complimenti
    Carmen

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebe Gabi,
    mmmhhhhh welch ein Duft - ich kann das Brot fast riechen! Danke für das tolle Rezept.

    Viele liebe Grüße in den Süden
    Tina

    AntwortenLöschen
  25. wow... das klingt ja lecker!
    hab noch nie davon gehört, das muss ich mal probieren!

    lg nora

    AntwortenLöschen
  26. ...ich habe mich gerade als 190. Leserin bei dir niedergelassen und finde es sehr schön hier! Deine Fotos sind sehr stimungsvoll und liebevoll gemacht!
    Einen schönen Tag!
    Monika

    AntwortenLöschen
  27. As we say in Norway ;) ; NAMNAM.
    Means yummy.
    Looks very good,
    Nice pictures too ;)

    AntwortenLöschen
  28. Das kann ich mir vorstellen, dass das so richtig gut riecht und sicher noch besser schmeckt!
    Ganz viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  29. Hello Gabi, I came across your blog from Freude am Sein, and I am glad that I did. I love all the recipes that you are showing. My German uncle was a baker, and his daughter's name is Gabi also! I can't wait to try the apple bread, and a few other things that I have found.
    Wishing you a beautiful day,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  30. Mmmmh, Apfelbrot... Danke für das leckere Rezept! Mit dem Guatzli-backen lassen wir uns auch noch ein bisschen Zeit!
    Euer Herbstwochenendeprogramm hört sich wunderbar an! Ich spalte und staple so gerne Holz. Das durfte ich immer bei meiner Lieblingsgrosstante machen. Erst mit dem Pferd im Wald Holz holen, dann spalten und "Bürdali" (Holzbündel) machen, danach mit der Seilwinde hochziehen und oben im "Tenn" (Scheune) stapeln - so schöne Erinnerungen....
    Herzliche Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  31. Sieht göttlich aus und wird bald ausprobiert! Viele Grüße von Luzia.

    AntwortenLöschen
  32. Schaaaaade.... ich hab zu wenig Äpfel.....
    aber morgen .... Das MUSS ich mal ausprobieren!!
    Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen