Sonntag, 17. Oktober 2010

Das Brot war alle

-
Das war heute unser Notprogramm - von allen sooo geliebt:
-
Wer kennt sie,
die
"Seelen" ?
-
-
Ein Gebäck aus Oberschwaben, das ursprünglich an Allerseelen an Kinder und an Arme verschenkt wurde, und heute dort an fast keinem Frühstückstisch fehlt.


-
Hier das Rezept für diese superleckeren und sooo knusprigen "Weißbrotstangen",
die ursprünglich mit Salz und Kümmel bestreut sind.
-
500 g Mehl
15g Hefe
1 Teel. Salz
1 Teel. Zucker
325 ml warmes Wasser
-
Die Zutaten in dieser Reihenfolge in eine Rührschüssel geben und zu einem weichen Hefeteig verkneten (ohne Vorteig!!!)
1/2 Stunde gehen lassen,
dann den Teig in 4 Teile teilen, und diese einfach auf Backblechlänge ziehen,
mit Wasser bestreichen,
mit Salz, Kümmel bestreuen
(alle Varianten sind erlaubt, Mohn und Sesam schmecken auch sehr lecker)
und im vorgeheizten Ofen bei 230° C 12-15 Minuten hellbraun backen.

-
Frisch gestärkt können wir also in die neue Woche ziehen.
Ich hoffe ihr könnt es auch.
-
Liebe Grüße
Gabi

Kommentare:

  1. Hallo liebe Gabi,
    oh wie lecker!!! Wir lieben Seelen mit Kümmel und Salz. Einfach Butter drauf - fertig.
    Bei uns gibt es sie auch mit Speck darin zu kaufen. Soll ganz gut schmecken...wer Speck mag.
    Vielen lieben Dank für´s Rezept. Hab´s mir sofort notiert.
    Schlaf gut.
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe... kenn ich Seelen??? puh... hab ich noch nie gehört..aber super lecker hört sich das an... muß ich direkt mal probieren..
    meine liebe Gabi.. ich wünsche Euch einen suuuper tollen Wochenstart und viele viele viele Bussis zu Dir von mir ;O)) Gggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Seelen... noch nie gehört... Muß mir das jetzt peinlich sein???
    Auf alle Fälle sieht es oberlecker aus! Werde ich bestimmt mal ausprobieren!
    Vielen Dank für das Rezept!
    Ich wünsche Dir einen schönen, streßfreien Wochenstart!
    GGGLG, Melissa

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe selbstgebackenes Brot...nur mit Kümmel kannst Du mich jagen:-)!
    GGLG Anja

    AntwortenLöschen
  5. ...mmmhhhh ja super lecker!!! Seelen kenn ich schon... aber nur vom Bäcker meines Vertrauens;-)) selber gmacht hab ich de no nie...
    Aber der hört sich gar net so schwer an... vielleicht probier ich des amoi aus. Danke auf jeden all fürs Rezept!!!
    Wünsch einen guten Start in die neue Woche, Busserl Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe nicht gewusst, dass das, was ich immer auf die Schnelle backe, wenn bei mir mal wieder das Brot alle ist, Seelen sind. Gut, dass es dich gibt. Da weiß ich jetzt wenigstens, wie das heißt. Und meine Leute finden das immer super lecker (Können wir das nicht immer machen? Nein können wir nicht, denn immer habe ich dazu keine Lust und keine Zeit. So.)
    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  7. Gehört hab ich das schon häufiger, aber noch nie probiert.
    Das klingt nach einer relativ schnell gemachten Brotersatz. Ich werds ausprobieren.

    lieben gruß Maria

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Gabi,
    ich nehme die Variante mit Sesam....mir geht es wie Anja..mit Kümmel kann man mich jagen.
    Liebste Grüße und einen guten Wochenstart wünscht dir,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gabi
    ich kenn die Seelen etwas anders,Hefeteig mit Rosinen werden als kleine Zöpfchen geflochten und nach dem backen mit Puderzuckerglasur betrichen und je nach Geschmack mit Mandelblättchen bestreut gibts aber nur die Woche nach Allerheiligen,deine Variante werd ich aber gleich nächstes Wochenende ausprobieren;;)))
    herzlichste grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  10. Die Seelen sind auch bei uns in Bayerisch Schwaben heiß begehrt und ich backe sie regelmäßig so alle 2-3 Wochen einmal.

    Wünsche dir eine gute Woche und schicke liebe Grüße

    Gabriele

    AntwortenLöschen
  11. Lecker!!! Stimmt, in irgendeinem Urlaub gab es beim Bäcker überall diese "Seelchen""!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gabi,

    klar kenne ich die Seelen, aber auch erst seit 7 Jahren (seit dem ich hier wohne) und auch ganz gerne als ´heiße Seele´genommen. Ein wenig belegt und dann im Ofen noch mit Käse überbacken. Ein wenig Salat dazu und eine gute Mahlzeit ist komplett!

    Einen lieben Gruss und einen schönen Tag
    Julia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Gabi,
    also ich kenne das nicht, aber es hört sich toll an!!
    Wünsche Dir eine schöne Woche
    Simone

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Gabi,

    oh, die sehen lecker aus...wird probiert !!!
    Komme gerade von DEPOT, hab mich ein wenig >( musste mich echt bremsen..) eingedeckt...danke nochmal für den Tipp !!
    Dir eine schöne Woche,
    lieben Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gabi...

    ...das Brot sieht sehr lecker aus. Ich backe mein Brot IMMER selber, da meine Kleine kein Weizen und keine Kuhmilch essen darf.

    Herzlichst...Katja

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Gabi,
    :-)) komm ja aus dem Schwabenländle und kenne natürlich die Seele. Überbacken oder auch nur kalt belegt - sehr lecker!
    A liabs Grüßle
    Melanie

    AntwortenLöschen
  17. Mmmmmhhhh lecker Seelen...am besten frisch aus dem Ofen und noch ein bißerl warm. Hab noch nie selber welche gebacken, aber mit Deinem Rezept werd ich das jetzt glaub mal wagen. DANKE.
    Eine tolle Woche wünsch ich Dir.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  18. mmmmh gabi, die schaun sooo lecker aus!!!
    da würd ich jetzt gern reinbeissen...

    schönen abend wünsch ich dir
    andi

    AntwortenLöschen
  19. Oh, mit allerlei Leckereien gefüllte Seelen gibt es in unserer Nähe in einem Restaurant. Ob der Koch wohl aus Oberschwaben kommt? Schon lange wollte ich mit meinem Mann mal wieder eine Seele essen gehen - irgendwie bot sich aber nie die Möglichkeit. Dank deines Rezeptes kann ich ja jetzt selber welche backen. Herzlichen Dank!
    Liebe Herbstmorgengrüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  20. Den Begriff habe ich auch noch nie gehört in dem Zusammenhang, aber ich bin auch aus Niedersachsen ...
    Hört sich lecker an, für meine Männer müßte es allerdings ohne Kümmel sein, da sie den nicht mögen.Ich mag ihn aber sehr gern!

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Gabi! I think this brot will be fantastic! I am getting hungry...:-)) LG, Anita Camilla

    AntwortenLöschen
  22. herzlichen Dank für Deinen lieben Besuch im Drosselgarten, liebe Gabi
    danke für das leckere Rezept der Weißbrotstangen...

    liebe Grüße zu Dir von Traudi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Gabi,
    zum Glück ist das nur mein Nebenjob - denn ich bringe wirklich kein Geld mit nach Hause (obwohl ich gar nicht so schlecht verdiene) *grins* meist bleibt der Geldbeutel leer, dafür aber der Kofferraum voll.Mein Mann meint schon, ich könne bald bei uns einen Laden aufmachen :) - ne ich muss echt aufpassen, dass ich unser Haus nicht so vollstopfe.
    Vielen dank auch noch für das tolle Seelen Rezept. Oh ja wir holen die immer Samstags beim Bäcker - aber jetzt kann ich ja selbst welche machen.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  24. hallo liebe Gabi,
    vielleicht kann ich Dir helfen?

    einen schönen Abend wünscht Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  25. hhhmmm, nie gehoert, aber scheinen sehr lecker zu sein und ich liiiiiieebe Kuemmel.
    Werd's mir gleich mal abschreiben......

    Dir, liebe GAby eine schoene Woche !!!!

    Liebste Gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Gabi,
    ich bin kein gebürtiger Erdinger, aber ich mag die Stadt mittlerweile so gern, dass ich immer wieder gerne davon berichte. Es freut mich, wenn ich mal was zeigen kann, was vielleicht nicht so groß und bekannt, aber trotzdem schön ist.

    Auf dem Hof meiner Eltern haben wir auch ein Backhaus, dass noch genutzt wird, bei uns daheim wird das leider immer seltener.
    Ob und wer das bei uns zu Hause mal weiterführt weiß ich auch noch nicht.

    liebn Gruß maria

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Gabi,
    tausend Dank, für deine lieben Zeilen, sie bedeuten mir sehr viel!!! Und ich werd mir jetzt gleich mal dieses wunderbare Rezept speichern.......ich liebe Seelen, hab die aber noch niemals selber gemacht!!!!! Eine herrliche Woche und gaaaaaanz liebe Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  28. Da ich Schwabe bin und auch noch lange Zeit im Allgäu gelebt habe. Kenn ich natürlich die Seelen. Wusstest du, dass man früher glaubte, dass die Seele im Oberschenkel säße. Daher hat die Orginal-Seele die länge und etwas das Aussehen des Oberschenkelknochens.
    Ganz liebe Grüße
    Marisa

    AntwortenLöschen