Dienstag, 22. September 2009

Horneburger Pfannkuchenapfel...

Ich weiß nicht, wer von Euch diese ganz alte Apfelsorte überhaupt kennt. Sie kommt wohl aus der Elbegegend und trägt riesengroße Äpfel (manchmal reicht einer für einen ganzen Kuchen) und diese sogar sehr zahlreich, wie man auf dem Foto erkennen kann. Ab Oktober ist der Apfel erntereif und kann dann bis März (!) gelagert werden.
Heute hab ich aus den Fallobst schon mal einen Versuch gestartet,
das Rezept mit den Kokosraspeln hörte sich so gut an:
(leider hatten die gebackenen Äpfel noch etwas Biss)
So habe ich mir das abtippen gespart :O)
Und so sah meiner aus:

Die Betonung liegt auf sah, das Rezept ist wirklich empfehlenswert, bis auf ein Stück ist er bereits ratzeputz verzehrt, und dieses große Stück konnte ich noch für unseren Opa retten, der sich das ganze Jahr rührend um den Baum kümmert.

Liebe Grüße an alle, vor allem auch diejenigen, die mir immer so liebe Kommentare schreiben!
Liebe Gabi (von Kunterbuntes), beim nächsten mal probier ich Dein Rezept!

Gabi

Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    der Kuchen sieht aber auch super lecker aus, kein Wunder das der schon verputzt ist!Ich liebe Äpfel, als ich Kind war haben wir Apfelernte gemacht und danach gabs Milchbohnensuppe mit einem Apfelpfannkuchen drin- hört sich schlimm an, ich weiß- war aber köstlich!
    allerliebste andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Gabi,
    der Apfelkuchen sieht echt lecker aus. Wir haben so viele Birnen.....ich habe gerade einen Birnenkuchen gebacken.
    Liebste Grüße,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  3. hmm lecker, ich glaub, ich muss auch mal wieder einen Apfelkuchen backen :-)

    Jedenfalls essen das hier alle sehr gern und da bleibt bestimmt auch nicht viel übrig...

    Liebe Grüße, Nika

    AntwortenLöschen
  4. Die Apfelsorte kenne ich tatsächlich nicht.
    Aber der Kuchen sieht himmlisch lecker aus. Ich liebe Apfelkuchen!!!
    Wünsche Dir einen sonnigen Mittwoch
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  5. Der Kuchen sieht aber lecker aus. Vor allem gefällt mir das das Rezept ohne Zitrone ist. Lecker ! Danke für das Rezept. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,
    Apfel-Pfannkuchen - Apfelkuchen - hmmm - hätte ich gewusst, dass du gebacken hast, ich hätte mich eingeladen - ich liebe alles mögliche mit Äpfeln - vor allem fruchtige Kuchen sind was Feines. - Danke fürs Rezept -
    lg Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabi,

    mmmmmh, der sieht aber lecker aus - vor allem die Kokosraspeln dazu klingen gut !!! Der wäre bei uns bestimmt auch gleich ratzeputz weg ! Muß ich auch mal ausprobieren.
    Ich habe vorgestern erst wieder einen Zwetschgendatschi ( für uns Nordlichter: Pflaumenkuchen...:-) )mit Butterstreuseln gebacken...kaum aus dem Ofen, schon ist er weg...Phänomenal ! ;-)
    Wünsche dir eine schöne Restwoche, liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gabi,
    danke für deinen Kommentar. Ich würde mich auch über eine Plausch freuen aber... Bayern und Rheinland-Pfalz - ein bisserl weit weg -
    schade -
    lg Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Den hätte ich auch gerne probiert.
    Im Moment habe ich solchen Hunger nach leckerem Kuchen. Da läuft mir bei diesem Anblick das Wasser im Mund zusammen.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Gabi,
    mmmhh - dein Apfelkuchen sieht zum Reinbeissen aus. Die Apfelsorte kenne ich nicht - Hauptsache der Apfel ist lecker und der Apfelbaum scheint reichlich Äpfel zu tragen. Das ergibt noch einige Apfelkuchen, Apfelkompott, Apfelmus, Apfelpfannkuchen ... ach ... ich komme ins Schwärmen!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Gabi
    Danke für deinen Kommentar.
    Wir zwei hatten gestern wirklich das gleiche Programm. Und dein Apfelkuchenrezept werde ich auch ausprobieren, damit kein Apfel verloren geht. Schade, dass man den Kuchen nicht riechen kann, er sieht superlecker aus.
    LG Claudia
    Darf ich dich verlinken ?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Gabi,
    das klingt wirklich lecker - wie gut, dass Opa noch was abbekommen hat;))!!! Eure Äpfel sind ja genial......hätte ich auch gebrauchen können (hab eben Strudel gebacken - mehr demnächst ;))!

    Einen gemütlichen Abend und GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  13. Oh, sieht der lecker aus! So einen ähnlichen Kuchen hat meine Oma immer gebacken und ich habe ihn geliebt. Das Rezept nehme ich mir gerne mit.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  14. Da läuft einem ja das wasser im Munde zusammen. Der Apfelkuchen sieht sehr lecker aus. Da kann ich mir gut vorstellen, dass er schnell verputzt wurde.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  15. mmh, lecker, so einen Apfelkuchen hat meine Mama immer gemacht!
    Nächste Woche fahre ich aber mal wieder nach München!
    Ich wünsche Dir viel Spass beim Arcadenshopping!!!! In Riem, ja?
    GLG, Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Gabi :)

    danke für Deine Wünsche und ich hätte natürlicha auch gern was vom Kuchen....aber die Mädels hier waren schneller ;))

    Grüße
    kathy

    AntwortenLöschen