Sonntag, 4. Dezember 2016

✰ Pleiten, Pech und, ... mhhhhh! ✰


Ihr Lieben,

so nebenbei sind wir auch mit der Weihnachtsbäckerei beschäftigt. Jedes Jahr verspür ich auch die Lust , was Neues auszuprobieren.
Aus Lust wurde diese Jahr echt Frust,
denn im Rezept war die Mehlangabe fehlerhaft, und unser Schokospritzgebäck verlief komplett auf dem ganzen Blech zu einer einzigen fettig glänzenden Masse.

Ich konnte den ersten Aufschrei von meiner Mitbäckerin erst gar nicht nachvollziehen, da sich der Teig doch recht ordentlich spritzen ließ.
Aber dann :O(((

Eine Mail an die Redaktion konnte ich mir nicht verkneifen, und ein paar Tage später war der Fehler gefunden und korrigiert

Seht selbst:


So hier für euch und für mich die richtige Fassung:

Schokospritz-Gebäck 

150g weiche Butter
50g Puderzucker 1 P. Vanillezucker
⇨  cremig schlagen
1 Ei
etwas Schale einer Bio-Orange
1 Eßl. Milch
⇨ unterrühren
175g Mehl
25g Kakao
⇨ kurz unterrühren
⇨ Teig in einen Spritzbeutel geben, Tuffs spritzen,
⇨ bei 200° (Umluft 175°) ca. 6 - 8 Minuten backen
⇨ auskühlen lassen und immer zwei mit weißer Schokocreme (Nutell.) zusammensetzen!

MHHHHH ......!!!!

Habt einen wunderbaren zweiten Advent!


Kommentare:

  1. Gaaaaaaaaaaaaaaaabi, sehen die hammerartig gut aus ...
    Köööööööööööööööööööööööööstlich ...

    Schicke dir ganz herzliche Grüße zum 2. Advent
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabi,
    so ist es mir mit Spritzgebäck auch schon gegangen - deshalb bleibe ich auch bei dem Rezept meiner Oma :)
    Da du das Schokospritzgebäck jetzt aber ausgiebig getestet hast, wage ich mich auch mal daran und halte mich akriebisch an dein Rezept.
    Deine gespritzten Tuffs sehen übrigens fantastisch aus.
    Hab noch einen gemütlichen Adventssonntag.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ach je liebe Gabi, dass ist ja ärgerlich. Gut das du jetzt die richtigen Mengenangaben hast und dein Gebäck schaut sehr lecker aus. Sehr gerne werde ich das Schokospritzgebäck ausprobieren.
    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen 2.Advent!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie äääärgerlich! Aber jetzt sehen die Kekse lecker aus!
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  5. Oh, die Kekse sehen aber trotzdem seeeehr lecker und schokoladig aus. Danke fürs Rezept, ist schon abgespeichert.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. So geht es manchmal, ich hab neulich Pfefferkuchen gebacken, da war der Teig wie Gummi und man konnte keine gescheiten Plätzchen ausstechen! Geschmeckt haben sie halbwegs...
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  7. Sehen super aus, deine Kekse! Und ich bewundere deine Hartnäckigkeit, liebe Gabi!
    Ich hätte das Rezept in den hintersten Winkel gepfeffert un es nie wieder angefasst.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  8. Blöd, wenn ein Rezept nicht funktioniert..... Jetzt sehen sie aber super köstlich aus liebe Gabi. Du wirst es nicht glauben, aber ich habe noch nicht eine Sorte gebacken... diese Woche möchte ich nun endlich mal anfangen...lach
    Liebste Grüße ♥
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. Oh liebe Gabi, das ist ja wirklich mehr als ärgerlich!!! Aber die zweite Ration sieht wirklich sehr köstlich aus♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Sehr lecker sehen sie aus.....gut das du durchgehalten hast.....
    Ärgerlich wenn das Rezept nicht stimmt....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  11. Mmmmhhhh.... die sehen aber sehr fein aus! Und ich stelle mir gerade vor wie sie auf der Zunge zergehen .... so sind jene die ich jedes Jahr von meinem Firmgotti bekomme. Die Weltbesten Guetzli die es gibt.
    Herzliche Grüsse Paula

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Gabi..die sehen ja richtig gut aus.
    Finde ich klasse das du dich bei der Redaktion gemeldet hast,die meisten würden sich diese Mühe nicht machen.
    Wo hast du den meine Windlichter gesehen?
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja ärgerlich liebe Gabi,
    aber beim zweiten Versuch hat es ja super geklappt, sie schauen zum Anbeißen aus.
    Und auch Deine Dose mit Süßkram ist ein tolles Geschenk.
    Dir einen schönen Nachmittag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Oh... wie ärgerlich... aber scheint ja dann beim 2. Anlauf doch gut augegangen zu sein ;-)
    Auf jeden Fall sehen sie seeeeeehr seeeehr lecker aus.
    Dank dir fürs Rezept!

    Hab einen schönen Sonntag!

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Klingt extrem lecker und sieht auch so aus, liebe Gabi!
    Herzliche Rostrosengrüße und eine schöne neue Adventwoche,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/12/namibia-teil-2-kalahari-sundowner.html

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Gabi,
    das sieht richtig lecker aus. Werde das Rezept meiner Tochter nahe legen, die kann besser backen als ich.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen