Dienstag, 3. Juni 2014

elder jelly

 
 Nee, die Kaffeetasse, die da tatsächlich noch im Hintergrund weilt, ist nicht mehr mit drauf, auf´m Foto.
Aber, klingt doch eigentlich logisch, oder,
dass ich gleich heute in der Früh "Generalprobieren" musste,
bevor verschenkt wird.
Hätten alle Marmeladengläschen weiße Deckel, wäre es ein leichtes sie mit Tafelfolie zu bekleben und jedes Jahr neu zu beschriften - für die anderen muss dann eben ein Überzieherchen her.

 Wenn ihr übrigens ganz genau hinschaut, dann könnt ihr die Herzchen als Durchbruch der Borte erkennen,
 mir ist das auch erst heute aufgefallen.

:O)
 
Lacht mich jetzt nicht aus, aber ich stell so was auch bei mir in den Schrank, ist doch gleich viel hübscher anzusehen - kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, auch die an sich selbst.
 
 
Dieser traumhafte Hollerbusch steht an einer ganz alten Hütte,
davon habe ich mir ca. 15 Blüten abgeschnitten.
 
Diese habe ich mit
1/2 l Wasser
1/2 l Apfelsaft
2 Zitronen (in Scheiben geschnitten)
1 Teel. Zitronensäure
 
zugedeckt 24 Stunden kühl ziehen lassen.
 
Mit einem Päckchen Gelfix und 1 kg Zucker wird nach drei minütigem sprudelndem Kochen
herrlichstes, göttlichstes
Gelee draus.
 
Habt auch noch lieben Dank für all die wunderbaren Zeilen in der letzten Zeit!
 
 
Liebste Grüße
 

Kommentare:

  1. :-)) Liebe Gabi,
    in meinem morgigen Post zeige ich euch auch unser Holunderblüten-Apfelgelee ;-)
    Bist mir einen Tag zuvor gekommen :-))
    Lecker, gell!
    Ganz liebe Grüße
    und einen wunderschönen Tag
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Du hast vollkommen Recht! Auch die Geschenke an sich selbst muss man fein machen! ;o)
    Deine Fotos sind so schön, die machen Appetit!
    Liebe Grüße
    ute

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,
    mmmmmhhhh .... Holunder-Blüten-Gelee ist etwas ganz "Feines"! Ich liebe diesen Geschmack und habe derzeit immer ein Fläschchen Sirup in der Küche stehen, um mein Mineralwasser geschmacklich zu verfeinern. Ich stimme dir zu, diese nostalgischen Häubchen werten ein Einmachglas auf und sind ein süßer Hingucker im Vorratsregal.
    Viele lieben Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Es ist doch wirklich noch hübscher und die Freude grösser bei solchen Vorratsgläsern. Der mit Tafelfolie beklebte Deckel gefällt mir besonders.
    Habe auch noch vor ein paar Holunderblüten zu "verarbeiten".
    Lg Kleefalter

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gabi!

    Du....in Gedanken hat mir mein wahrscheinlich nicht nur den Hals umgedreht....sondern mich kaltblütig ermordet :o)

    *g*

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,

    da bin ich ganz bei dir, Überzieherchen und Tafelfolie für die Optik darf gerne sein! Sieht super aus, auch mit der schwarzweißen Schnur. Hihi... da haben wir wohl beide kürzliche Kreise aus Tafelfolie ausgeschnitten ;)

    Also die Gläser hatte ich noch nicht in der Spülmaschine, weil ich sowas schon befürchtet hatte... und jetzt nach deinem Bericht werde ich das auch nicht mehr tun! Muss eh jeden Tag zusätzlich per Hand abwaschen, weil der Kerl da so ein paar empfindliche Messer hat, da ist das nicht so schlimm.
    Aber weißt du was? Auf einen weißen Porzellanbecher hatte ich letztens mal ein Wölkchen aus Tafelfolie aufgeklebt und das hat jetzt schon mehrere Spülmaschinendurchläufe problemlos überstanden. Konnte es kaum glauben!!

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gabi..das Auge isst ja auch mit:-))) und deine Verpackung macht Lustauf den Inhalt..als Gelee habe ich die Blüten noch nicht verarbeitet,sondern nur als Sirup..in diesem Jahr allerdings wird das auch nix mehr,denn die Sträucher in meiner näheren Umgebung sitzen voll schwarzer Läuse..oh nee..Ich wünsche dir noch einen schönen Abend...LG Irene

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gabi,

    ich habe letzte Woche Holunderblütensirup gemacht! Der erste Hugo ist auch schon getrunken!

    Gelee müsste ich auch mal ausprobieren, das hört sich lecker an! Und die Gläschen sehen einfach nur niedlich aus!

    GLG,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Gabi,
    Holundergelee hab ich noch nie probiert, werd mir gleich Dein Rezept abschreiben und ausprobieren.
    Danke dafür!!!
    Wie steht Dir die rote Brille???
    Hab einen schönen Tag und ein tolles Pfingstwochenende das Wetter soll ja ein Traum werden.
    Bis bald Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Das ist sicher sher lecker. Wer weis habe ich im komenden Jahr fuer so etwas auch Zeit.
    Danke fuer deine lieben Worten.

    Sei lieb Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Gabi,

    bin von der Idee mit der Tafelfolie auf den weißen Deckeln total begeistert ...

    Sieht das Klasse aus ...
    Hab einen wunderschönen Tag.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Ui, das klingt ja sehr lecker. Muss auch noch unbedingt mit Holler experimentieren bevor die Saison vorbei ist.

    Und die Idee mit der Tafelfolie und den Überziehern finde ich spitze. Das sieht im Schrank bestimmt sehr süß aus.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen