Sonntag, 16. Oktober 2011

Kirta



 Servus all ihr Lieben,
kennt ihr Kirta ???
Vielleicht sagt euch auch Kirchweih mehr.
Das ist hier der dritte Sonntag im Oktober, der traditionell oft mit einer Kirchweihgans, dem Kirtabier,.... und den
KIRTANUDELN
einhergeht.
Mit Pasta hat das nun aber gar nichts zu tun :o)))
-
Dieses Schmalzgebäck schmeckt sooooooooo lecker
(narrisch guat),
 am besten natürlich lauwarm ;o)
-
Für alle die´s mal ausprobieren mögen:
-
Aus:

500g Mehl
30g Hefe
30g Zucker
250 ml Milch
60 g Butter
2 Eier

--->> einen Hefeteig herstellen, gut gehen lassen, etwas größere Kugeln formen (Tennisball wäre zu groß - Golfball zu klein), nochmals gehen lassen, mit der Schere etwas einschneiden (siehe Bild unten) und dann im Fett (ca. 160 Grad) von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
Noch warm mit Puderzucker bestreuen !!!!!!!!
Wer Rosinen drin haben mag, muss diese 2 Stunden vorher in Apfelsaft einlegen und mit unter den Teig kneten.

Übrigens waren wir alle soooo baff, wie viel liebe Glückwünsche hier eingegangen sind,
vielen vielen Dank.
Das Nähmaschinchen haben wir inzwischen natürlich schon ausprobiert, sie geht fantastisch, hat ein ebenmäßig tolles Stichbild und wir sind total begeistert.

Bis bald

Kommentare:

  1. Da hattest ja reichlich zu tun, die Kirtanudeln schauen sehr lecker aus (bei uns nennt man das Gebäck aus Germteig übrigens gebackene Mäuse - keine Ahnung warum... ;0) )

    Irgendwie hätt ich jetzt G'lust auf so was...

    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Wir mögens so gern und haben heut aufm Markt welche gekauft - waren die gut
    lieben gruß
    maria

    AntwortenLöschen
  3. ...boah... jetzad brauch i an Schnaps... jetzad hab i sooooo vui Kirtanudeln stibitzt vo dir... sooooo lecker;-))

    I geh morgn glei auf d'Auer Dult... da gibts de a.....

    GGGGGGGGLG Ursula

    AntwortenLöschen
  4. och nein, wie lecker!!!!! ich liebe die, hab sie aber noch nie selbst gemacht! jetzt schmecke ich sie richtig, buhuhuuuu...
    danke für's rezept und liebe grüße von
    dana
    (auf der kirtahutschn)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, die kannte ich noch gar nicht. Sieht aber lecker aus - schiebst du mir eine Portion rüber?

    Liebe Grüße,
    Eva

    PS: Alles Gute nachträglich zu Töchterleins Geburtstag!

    AntwortenLöschen
  6. Hey liebe Gabi,
    die will ich UNBEDINGT probieren!!
    Das sieht echt lecker aus :-))
    GGGLG Angelina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabi
    Mmmhhh..... sieht das lecker aus!
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe solches Gebäck, egal in welcher Variation, ob als Krapfen oder Flachswickel, hmm lecker!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hab ich noch nie gehört!!!! (ist das eine Bildungslücke..?) Aber man lernt ja immer dazu! Lecker!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gabi,
    sieht das lecker aus ... sie haben bestimmt köstlich geschmeckt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Hallo KirchweihGabi,
    danke auch, dass ich jetzt am Morgen schon Gelüste nach diesen Kirtanudeln entwickele.... Die sehen lecker aus, bei uns gibts die Küchla, die sind aus dem selben Teig und am Rand dicker, rund und in der Mitte dünn, knusprig und nach oben gewölbt. Miam. Die gibts aber in diesem Jahr nimmer, darum geniesse ich nun ein wenig Deine Bilders.

    Und ich muss gleich einmal nachlesen, was es mit den Glückwünschen und der neuen Maschine auf sich hat. Hab ja hier alles verpasst... Wenns was zu Gratulieren gab, dann beglückwünsche ich Dich natürlich auch sehr doll herzlich !

    Eve

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Gabi,
    danke, danke für das Rezept - die muss ich gleich nächstes Wochenende ausprobieren. Ich glaube, langsam wird's jetzt bei uns auch etwas kühler und da schmecken die natürlich viel besser. Hab' noch einen schönen MOntag!

    Mil besitos, Christl

    ... also, wenn diese kleine Nähmschine jetzt nicht gut nähen würde, also dann ...

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gabi,

    die sind bestimmt total lecker...................., aber nix für mich ...da krieg ` ich gleich Probleme mit der Galle...
    Bei uns heißt Kirchweih KERB und es gibt hier traditionell " Riwwelbloatz ", Apfelkuchen mit Streuseln...
    Witzig, dass das regional so unterchiedlich ist...
    Dir eine schöne neue Woche und ganz lieber Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  14. Kenn ich. Allerdings hießen die bei uns zu Hause Kreppelchen. Als Kind habe ich die geliebt.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gabi,
    wie du ja bereits lesen konntest, hab ich zum Glück meine alte Nähmaschine behalten können. Bin ich froh! Zum Glück musste ich diese Filzkreise nicht ausschneiden. Ich musste sie nicht mal ausstanzen, denn das hat mein Mann für mich gemacht ;-))
    Deine "Kirchweih-Kiachla" sehen total lecker aus!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  16. Die kannte ich auch noch nicht. Werde ich mal vormerken, denn meine Männer sind "ganz Süße" *lach*

    Herzlichen Glückwuns h auch noch von mir - nachträglich, alles Liebe und Gute

    Sara

    AntwortenLöschen
  17. Verdammt sehn die lecker aus! Werd ich ausprobieren - geht ja auch ohne Kirchweih, hoff ich! ;)
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  18. Mmmmmm lecker sieht das aus.

    Danke fuer deine so lieben Komentar zu meinen Adventskalender.Ich habe mich sehr gefreut.

    Sei ganz herzlich gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  19. Meine liebste Gabi- deine Seite und m. Laptop mögen sich nicht, ich kann seit Wochen nicht bei dir posten, dabei will ich dir doch ewigst schon DANKE für deine lb. Kommentare auf meinem Blog sagen. Hmmm....ist das lecker was ihr da backt. Ich will eines haben- bitte....LG an dich

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Gabi,
    mensch, was sehen die lecker aus. Kannst du nicht mal einen rüberschicken, grins....
    Erst einmal noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag deiner Maus. Habe gerade übrigens ein Bild von deinem Kuchen eingestellt. Meine Schwester war so begeistert, dass sie am WE ihn auch nachgebacken hat. Dieses Rezept werde ich auch unbedingt mal ausprobieren. LG Christina

    AntwortenLöschen
  21. Die Kirta heißt bei uns Kerwa. ;-)
    Mhmmm..... da würd ich jetzt glatt gern mal probieren. Bei uns gibts zur Kerwa nämlich nur die Ausgezogenen und die hier kenn ich gar nicht.
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  22. Hmmmm, das hört sich wirklich lecker an -kenn ich so gar nicht. Bei uns gabs an der Allerweltskirwa Küchl :o) Auch sehr lecker! Auch wenn mein Mann nie verstehen wird, wie man diese erst in heiße Schokolade tunken kann bevor man rein beißt, hihi!

    Ganz ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  23. kenn ich alles nicht, ist aber genau mein Ding !!!
    Solche Sachen liebe ich :o)

    LG Neike

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Gabi,
    und ich drück Dir ganz doll die Daumen! Und wenn die Würfel auf Dich fallen, dann bring ich Dir das buch nach München ;-)!
    Und vielen lieben Dank für das Rezept, das ist genau mein Fall!!!!!!
    Ganz viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  25. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Ich finde die Farben natürlich auch schön, aber sie sind doch recht sommerlich.
    Deine Kirtanudeln sehen echt lecker aus, ich habe davon noch nie gehört.
    Und die Tasche aus Deinem vorigen Post ist auch echt klasse, da könnte ich mich fast mal ran trauen.
    Ein schönes Wochenende wünsch ich Dir.

    AntwortenLöschen
  26. Mmmmhh.. sieht wunderbar schmackofatzig aus, liebe Gabi! Danke für das schöne Rezept!! Leider gibt es bei uns keine Kirchweih.. so schade!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen