Montag, 11. Januar 2010

Das ist ...

die Geschichte vom...
.
.
Auf Wunsch von Chrissi und Sabine habe ich mir die Mühe gemacht, und bei Frederik Vahle aus "Fischbrötchen beim Friseur" diese Geschichte abgetippt.
Hoffentlich sind nicht zu viele Tippfehler drin.
Ob sie was für Erwachsene ist? - entscheidet selber,
meine Kinder haben sich immer köstlich amüsiert.
.
Es war einmal ein Joghurtbecher,
der streckte allen Leuten die Zunge raus. Jemand hatte ihm mal gesagter sei häßlich. da dachte sich der Joghurtbecher:"Wenn schon häßlich, dann richtig häßlich", und fing an, den Leuten die Zunge rauszustrecken.
Zuerst kam ein Fußgänger. Der Fußgänger sah den Joghurtbecher, und der Joghurtbecher sah den Fußgänger. Da machte der Joghurtbecher:" SSchwudelewupp... bäh!" Der Fußgänger bekam große Augen, wischte sich über die Lippen und ging weiter.
Dann kam ein Radfahrer.
"Schwudelewupp... bäh!Schwudelewupp...bäh!" machte der Joghurtbecher. Aber der Radfahrer hatte gar nichts bemerkt und fuhr weiter.
Und dann kam ein Polizist. Der Polizist sah den Joghurtbecher, und der Joghurtbecher sah den Polizisten. da machte der Joghurtbecher:" Schwudelewupp...bäh!"
Der Polizist blieb stehen, machte:"Ehem...ehem...ehem" und holte sein Buch heraus, um zu gucken, wo die Strafe für die Joghurtbecher steht, die die Zunge rausstrecken. Er blätterte und blätterte und fand nichts. da klappte er sein Buch wieder zu und ging weiter. Was man mit einem Joghurtbecher macht, der die Zunge rausstreckt, wußte er nicht.
Dann kam ein Eisverkäufer vorbei. Der wollte gerade Feierabend machen, blieb stehen und guckte. Der Joghurtbecher machte wieder: "Schwudelewupp...bäh!"
"Noch mal da capo", sagte der Eisverkäufer.
"Schwudelewupp...bäh!" machte der Joghurtbecher.
"Noch mal", sagte der Eisverkäufer.
"Schwudelewupp...bäh!"
"Noch mal."
"Schwudelewupp...bäh!" machte der Joghurtbecher.
"Weißt du was", sagte der Eisverkäufer, "du hast eine wunderschöne Zunge."
"Schwudelewupp...bäh???" machte der Joghurtbecher.
"Ja, wirklich eine wunderschöne Zunge."
"Das hat mir noch niemand gesagt", sagte der Joghurtbecher, " und ich dachte immer, ich wäre ganz häßlich."
"Ganz häßlich ist niemand", sagte der Eisverkäufer.
"Der eine hat schöne Finger, der andere hat schöne Füße, der dritte hat schöne Augen, der vierte einen schönen Bauch. Und was heißt eigentlich schön? Manche Leute sind auch schön doof. Über deine Zunge kannst du dich wirklich freuen, und ich schenke dir auch dafür ein schönes großes Eis. Was willst du denn für eins?"
"Ich hätte gern ein Pistazien-, Ananas-, Mango-, Schokoladen-, Haferflocken-, Spaghetti-Eis."
Und der Eisverkäufer gab dem Joghurtbecher ein Pistazien-, Ananas-, Mango-, Schokoladen-, Haferflocken-, Spaghetti-Eis.
"Schwudelewupp... mmmmmm... und danke schön", sagte der Joghurtbecher und vergaß ganz, dem nächsten, der vorbeikam, seine wunderschöne Zunge rauszustrecken.
Liebe Grüße Gabi

Kommentare:

  1. schwudelewup... Dankeschön!
    Du hast recht, liebe Gabi, für Erwachsene (in meinem Fall Senioren) ist die Geschichte nichts, aber ich werde sie meiner Freundin im Kiga geben!
    Danke für die Mühe und liebe Grüße
    Sabine
    Ich habe mich über Deinen Besuch bei mir sehr gefreut!

    AntwortenLöschen
  2. Eine Geschichte zum nachdenken, mit Tiefsinn.
    Warum also nicht auch für Erwachsene.
    Habt ihr auch alle den Alltag gut angefangen?
    Mit mehr oder weniger Schnee?
    Leider hat es mit einem Gewinn nicht geklappt, aber Chancen gibt es immer wieder!
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Kicher- sehr süss!! Und ich bin ja jetzt sowas von beruhigt- dann kann ich ja hoffen, dass auch an mir etwas Hübsches ist- ich habe nämlich jetzt gelernt, dass jeder was Hübsches an sich hat, ja-haaa!! Ich würde es aber nicht so weit treiben, mich an den Strassenrand zu stellen und jedem, der vorbeikommt, die Zunge rauszustrecken, um darin bestätigt zu werden!!
    Ganz herrlich finde ich ja auch diese Zeichnung! Du darfst gerne noch mehr solche "Nichtfürerwachseneverstehenehnurkinder"-Geschichten posten, ich bin ganz Aug und Ohr!!

    Ich wünsche dir einen fröhlichen Abend (ich muss jetzt gleich nochmal diese Geschichte lesen, hihi!!),
    und ganz liebe Grüsse, schwubeldiwupp, ich bin weg!,
    ANDREA

    AntwortenLöschen
  4. Hey Gabi, jetzt mußt ich doch nochmal schnell bei Dir hereinschleichen um Dir zu gratulieren!
    Freu mich rießig für Dich!
    Guet's Nächtli
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabi,
    ja das ist ja eine schöne Geschichte. Ohne meinen Zungenraussteckschneemann hätte ich sie wohl nie erfahren. Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast.
    Da habe ich vorm schlafengehen eine gute Nacht-Geschichte von Gabi bekommen. Zu schön. ;o)
    Schwudelewupp bin ich weg.
    Sclaf du auch schön.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Oh ....ein Buchstabenklauer gibt es. Bei Sclaf fehlt ein "h". Also schlaf schön.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, gabi, ich finde auch, daß das eine süße geschichte, witzig, aber mit Tiefgang ist.
    Zuerst dachte ich: 'Ne, ich lese jetzt nimmer, ist schon spät....'
    Aber jetzt bin ich froh.
    Mit dieser Deiner Geschichte im Kopf gehe ich gerne schlafen....
    Lg Luna

    AntwortenLöschen
  8. Ciao Gabi, is it a children story?? LG, Camilla

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Gabi,
    diese Geschicht ist klasse, und natürlich auch für mich bestens geeignet ! Jeder hat wirklcih etwas Schönes und wenn man es vermeintlich rüden Leuten auch zeigt oder gerade besonders zu ihnen sehr freundlich ist, dann kehrt das auch immer die Schokoladen-Haferflocken-Spaghetti-Seite von ihnen heraus :-)
    Und es heisst ja auch nicht umsonst: wie es in den Wald hineinruft....Meistens lache ich irgendwelche wildfremden Leute an und es ist schön zu sehen, wie sie zurücklächeln (auch wenn manche meinen, ich wär bekloppt, aber auch darüber kann ich mich köstlich amüsieren.
    Und ich glaube, wir sollten jeden Tag mindestens einmal herzlich lachen, gell?
    Herzlichste Lachgrüße sendet
    Eve

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gabi,
    mir gefällt die Geschichte. Sie ist zum Nachdenken. Es steckt Wahrheit drin. Und sie ist süß. Jede einzelne Person hat etwas alltägliches und doch interessantes mit dem Zungenrausstrecker gemacht. Genau wie das Leben so ist.
    Danke für deine Mühe.
    Liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gabi,
    oh da hast du dir aber große Mühe bereitet und mächtig viel getippt. Mir gefällt diese Geschichte auch. Schwudelewup - so ist das Leben!

    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen